Künstler

Margareta Hesse

Margareta Hesse arbeitet an den Schnittstellen von Licht und Farbe, Tafelbild, Objekt, Rauminstallation und Film. Ihre „transluzides“ genannten Werke kommen dem traditionellen autonomen Bild am nächsten, weisen aber bereits räumlich gestaffelte Ebenen auf, verschiedene dünne Lagen malerisch bearbeiteten Polyesters. Die spannungsvolle Durchdringung von Farbe und Raum setzt sich über modulare Verdichtungen dieser Werke bis hin zu ihren großen Licht- bzw. Laserinstallationen fort. Hier schafft sie ortsbezogen und temporär eine sinnlich aufgeladene Atmosphäre, die den Betrachter zur ungewohnt emotionalen Erkundung einlädt.

  • Margareta Hesse geboren 1956 in Duderstadt
  • Studium Kunst und Romanistik
  • Stipendiatin an der Ecole Natonale Supérieure des Beaux-Arts, Paris
  • Margareta Hesse lebt und arbeitet in Berlin und Dortmund
Top